Aligner System – die bessere Alternative?

Seit wann gibt es das Aligner System?

Die Behandlung mit den durchsichtigen Zahnschienen (auch Clear Aligner genannt) ist schon sehr alt und kam ursprünglich aus Amerika. 1945 nutzte der Kieferorthopäde Kesling “tooth positioner” um am Ende einer Behandlung die Zeit bei der Zahnkorrektur zu verkürzen. In den 90ern entstand daraus das Aligner System, ähnlich wie wir es heute kennen. Seither hat sich die Methode stetig weiterentwickelt.

Heutzutage gibt es in Deutschland verschiedene Anbieter, die transparente Zahnschienen für die Zahnkorrektur produzieren.

Wie funktioniert das Ganze?

Längst sind Zahnschienen zur Zahnkorrektur in der Zahnmedizin angekommen. Schätzungsweise 6 Millionen Patienten weltweit sind mit dem bereits bewährten System behandelt worden.

Ein Besuch beim Zahnarzt ist der erste Schritt. Der Zahnarzt nimmt die nötigen Patientendaten auf, schaut sich die Situation der Zähne an und entscheidet dann, ob Aligner in Frage kommen.

Ist dies der Fall, wird eine Voransicht erstellt (3D-Simulation), die der Zahnarzt sich gemeinsam mit dem Patienten anschaut. Der Patient kann schon vor der Behandlung das Endergebnis sehen.

Sobald der Patient die Behandlung bewilligt, bekommt er die nötigen Schienen und die Behandlung kann Schritt für Schritt beginnen.

Sind Zahnschienen eine gute Alternative zu Bracketts oder Zahnspange?

Aligner sind demnach eine gute Alternative zu Bracketts oder Zahnspange und vor allem für Erwachsene Patienten geeignet, denn die Behandlung fällt kaum auf.  Das Aligner System ist schonender als die herkömmliche Zahnspange, deckt nahezu alle klassischen Indikationen ab und sieht dazu noch ästhetischer aus. Ebenfalls sind die transparenten Zahnschienen für den Patienten angenehmer und alltagstauglicher.

Fazit

Fast alle Zahnfehlstellungen (ca. 70% der Fälle) lassen sich mit der Zahnschiene behandeln. Somit ist das System eine moderne und innovative Alternative zur herkömmlichen Zahnspange.

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.